fussball-in-bw.de: News Hohenlohe http://200809.fussball-in-bw.de/ Hohenlohe Newsmeldungen von fussball-in-bw.de de fussball-in-bw.de: News Hohenlohe http://200809.fussball-in-bw.de/main/typo3conf/ext/tt_news/ext_icon.gif http://200809.fussball-in-bw.de/ Hohenlohe Newsmeldungen von fussball-in-bw.de TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Sun, 19 Jul 2009 00:00:00 +0200 Die Zukunft des deutschen Fußballs http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=861197&cHash=609f98185f Bretzfeld - Jugendfussball auf hohem Niveau gibt es seit gestern beim U17-Bundesliga-Cup im...
Die Zukunft des deutschen Fußballs
Sebastian Sülzer (links) aus Wüstenrot und Uwe Rauer aus Bretzfeld.
Bretzfeld - Jugendfussball auf hohem Niveau gibt es seit gestern beim U17-Bundesliga-Cup im Bretzfelder Brettachtal-Stadion zu sehen. Mit 1899 Hoffenheim, VfB Stuttgart, Karlsruher SC, Eintracht Frankfurt, 1860 München und Borussia Mönchengladbach haben die Verantwortlichen der TSG Bretzfeld-Rappach und des FV Wüstenrot einige Hochkaräter am Start. Vereine eben, die vor allem andere Jugendliche anlockten. Aber auch Zuschauer, die sich den deutschen Nachwuchs einmal genau anschauen wollten.

Die Zukunft des deutschen Fußballs spiele hier, sagte Peter Liebig aus Oedheim. Zusammen mit Stefan Bencze und dessen Sohn Niklas war er gestern ins Stadion gekommen. Alle drei erklärten: "Wenn höherklassig gespielt wird, sind wir immer dabei." Mit Olympiakos Piräus spielt gar eine internationale Mannschaft an beiden Turniertagen mit. Turnierdirektor Jürgen Birkert: "Wir haben uns als Ziel gesetzt, in jedem Jahr eine ausländische Mannschaft mit dabei zu haben." Geklappt hat das bei der ersten Auflage ja schon mal. Eine Regionalauswahl mit sieben Spielern der gastgebenden Vereine sowie Spielern von Stützpunkten vervollständigen das Feld.

Im nächsten Jahr sollen neben Mannschaften aus der Bundesliga Süd zudem auch einige aus der West- und Nord-Bundesliga dabei sein. Birkert verriet: "Da können wir uns jetzt schon berechtigte Hoffnungen auf den Hamburger SV sowie Bayern München machen." Stolz konnte er aber auch auf die erste Auflage sein. "Es ist Wahnsinn, was in den vergangenen Wochen alles bewegt wurde. Und es ist schön zu sehen, wie das Jugendturnier mit einigen der besten Nachwuchsspieler aus Deutschland jetzt läuft", sagte er und ließ den Blick durchs Stadion schweifen. Vollbesetzte Ränge, begeisterte Kinder am Spielfeldrand und erstklassige Partien auf dem Rasen konnten Birkert nur lächeln lassen.

U17-Bundesliga-Cup heute 9.15 Uhr in Bretzfeld.


      
]]>
Sun, 19 Jul 2009 00:00:00 +0200
In Berlichingen rücken elf Junioren nach http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=846084&cHash=6e2cb05b73 Fussball - Abteilungsleiter Albrecht Feucht freute sich bei der ersten Trainingseinheit des... Fussball - Abteilungsleiter Albrecht Feucht freute sich bei der ersten Trainingseinheit des A-Ligisten SV Berlichingen/Jagsthausen über den guten Besuch von 28 Fußballern.

Lang und Bopp neu Ehrenspielführer Hans J. Leuz stellte den 25-jährigen Gerhard Lang und den 29-jährigen Markus Bopp (beide SV Olnhausen) als Neuzugänge vor. Gleich elf Junioren-Kicker aus dem Jahrgang 1990/1991 rücken zu den Aktiven auf. Mit Michael Saur, Lukas Mark, Manuel Vogel, Don Hayles, Thomas Kuhfeld, Oliver Brand, Stefan Zutterkirch, Philipp Müller, Christian Saur, Markus Münch und Benno Schneider kommt eine komplette Mannschaft nach oben. "Das ist das Ergebnis von guter Jugendarbeit. Großen Anteil hieran hat der langjährige Juniorentrainer und -Betreuer Jörg Saur", lobte Leuz.

Außerdem wurden die neuen Trainer präsentiert. Assistent ist der frühere SVB-Landesligaspieler und 48-jährige Kommissar Matthias Leuz. Er sammelte in drei Spielzeiten beim badischen TSV Oberwittstadt Erfahrung. Gerhard Rüdenauer steht weiter als Torwarttrainer zur Verfügung. Viel Beifall erhielt Stefan Koch für seine Leistungen in der abgelaufenen Saison. Er war in der vergangenen Runde als Abteilungsleiter, A-Junioren-Coach und Reservekeeper für den Verein im Einsatz. Und jetzt übernimmt er die Verantwortung als Aktiven-Trainer.

Positionen doppelt besetzt Der 41-Jährige kickte in seiner Jugend für die Heilbronner Spvgg, danach war er drei Jahre Stammspieler der Bezirksligatruppe. Dann holten ihn Landesligist SV Neckarsulm und Verbandsligist VfR Heilbronn. 1991 errang er mit dem SV Berlichingen die Meisterschaft in der Landesliga und kickte dort drei Spielzeiten. Bestes Abschneiden war ein dritter Platz. 1995/1996 war er Spielertrainer. Stefan Koch gab die weitere Marschroute aus und setzte gleich einen Akzent, indem er im Spielerkader Doppel bildete. lz

]]>
Thu, 16 Jul 2009 00:00:00 +0200
Bayern-Gegner spielt sich warm http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=846083&cHash=eae8aa6e35 Fussball - Attraktive Spiele wird es bei den Gommersdorfer Fußballtagen vom 17. bis 19. Juli geben....
Bayern-Gegner spielt sich warm
Defensivstark: Die SG Sonnenhof Großaspach (in Rot) hat gegen die B-Elf des VfB Stuttgart 0:0 gespielt und 1899 Hoffenheim mit 1:0 geschlagen. Foto: Andreas Veigel

Fussball - Attraktive Spiele wird es bei den Gommersdorfer Fußballtagen vom 17. bis 19. Juli geben. Der Höhepunkt des Geschehens ist die Partie zwischen dem Regionalligisten SG Sonnenhof Großaspach und dem Verbandsligisten TV Hardheim. Diese Begegnung bildet am Sonntag um 17 Uhr den Abschluss der VfR-Fußballtage.

Großaspach, der neue Regionalligist und WFV-Pokalsieger des Jahres 2009, kommt direkt vom Trainingslager aus Österreich nach Gommersdorf. Dieser Test gegen Hardheim bedeutet für die SG den Abschluss der intensiven Saisonvorbereitung. Ihre gute Form bewiesen die Fautenhauer schon letzte Woche, als sie zu Hause den Bundesligisten 1899 Hoffenheim mit 1:0 besiegten. In einem weiteren Spiel trotzte die SG dem VfB Stuttgart ein 0:0 ab. Jetzt wissen die Stuttgarter, dass das DFB-Pokalspiel am 1. August, das in Heilbronn im FRankenstadion ausgetragen wird, kein Zuckerschlecken für sie wird.

Nur ein Zwischenziel?

Wie weit führt noch der Weg der SG? Der in der Nähe von Backnang beheimatete Verein kam in den letzten Jahren immer besser in Schwung. Ist die Regionalliga nur ein Zwischenziel? Der Gegner TV Hardheim hat den Betriebsunfall Abstieg postwendend mit einer souveränen Meisterschaft (26 Siege, 2 Unentschieden, 2 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 107:19) wett gemacht. Die Neuzugänge versprechen den Hardheimern einen Platz im vorderen Drittel der badischen Verbandsliga.

Löbliche Einstellung

Mit dem Ex-Offenbacher Profi Berthold Hörst hat der TV einen qualifizierten Mann als Übungsleiter gefunden. Besonders lobenswert ist die sportliche Einstellung der Hardheimer, denn schon am Samstag beim Blitzturnier der Verbands- und Landesligamannschaften des VfR mischen sie mit und übernachten auch in Gommersdorf.

Ein weiterer DFB-Pokalteilnehmer spielt mit der SpVgg Neckarelz beim Turnier mit. Diese Mannschaft ist der badische Pokalsieger 2009. Die Neckarelzer treffen am ersten Augustwochenende in Sinsheim auf den attraktivsten Gegner, den es in Deutschland gibt, den FC Bayern München. Trotz den vielen Aufgaben, die auf die SpVgg in den letzten Tagen aus organisatorischen Gründen hereinbrachen, nehmen sie als Titelverteidiger am Gommersdorfer Turnier teil.

Mit dem FSV Hollenbach stellt sich die Mannschaft im Jagsttal vor, die einem weiteren Teilnehmer, dem FSV 08 Bissingen, am vorletzten Spieltag der Verbandsliga Württemberg durch ein 2:2 den Aufstieg in die Oberliga vermasselt hat. Für Spannung ist also gesorgt.

Die württembergischen Landesligamannschaften Spfr Schwäbisch Hall (3.), FV Künzelsau (in der Relegation siegreich) und TSG Öhringen (Aufsteiger aus der Bezirksliga Hohenlohe) sowie der VfR Gommersdorf (8.) komplettieren das Teilnehmerfeld.

Hohenloher Derby

Das Blitzturnier beginnt am Samstag um 15 Uhr mit dem Hohenloher Derby zwischen dem FSV Hollenbach und der TSG Öhringen. Es wird in zwei Gruppen gespielt. Das Ende der Zwischenrunde ist um 17.55 Uhr mit dem Spiel FSV 08 Bissingen gegen den Veranstalter VfR Gommersdorf. Das Finale wird um 19.05 angepfiffen. Gespielt wird auf zwei bestens präparierten Spielfeldern der Gommersdorfer Sportanlage.

In der Gruppe A spielen: FSV Hollenbach, TSG Öhringen, SpVgg Neckarelz und die Spfr Schw. Hall. In der Gruppe B sind: TV Hardheim, FSV 08 Bissingen, FV Künzelsau und der VfR Gommersdorf.

21 Jugendmannschaften

Zuvor findet zum ersten Mal in Gommersdorf ab 12.30 Uhr ein U-16-Blitzturnier statt. Da treffen der FV Lauda, der FSV Hollenbach und der VfR Gommersdorf aufeinander.

Die Fußballjugend hat am Sonntag ihren Tag. Insgesamt 21 Mannschaften der D-, E- und F-Junioren sowie der Bambini spielen um Preise und Pokale.

]]>
Thu, 16 Jul 2009 00:00:00 +0200
Bilanz fast im Hintergrund http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=842308&cHash=92432b78cf Fussball - Fast wäre beim Staffeltag der Kreisligen A 1, B 1und B 2 in Zweiflingen die Bilanz der...
Bilanz fast im Hintergrund
In Heinz Wagners A 1 ist die Zahl der Straffälle rückläufig. Foto: Archiv/privat

Fussball - Fast wäre beim Staffeltag der Kreisligen A 1, B 1und B 2 in Zweiflingen die Bilanz der vergangenen Saison in den Hintergrund gerückt, denn den Vereinsvertretern brannte ein weiteres wichtiges Thema auf der Zunge: Die Berichterstattung.

Seit Ostern erscheinen die Spielberichte der Kreisligen B nur noch in Stenogrammform in der Dienstagsausgabe. Nun sollen auch die Berichte der Kreisligen A ab der kommenden Spielzeit erst dienstags erscheinen, allerdings in bisher gewohnter Länge. Die Aussage der Chefredaktion, es sei "weiterhin alles aktuell im Internet nachzulesen", fand nicht die Zustimmung der Vereinsvertreter. Uwe Ralf Heer wird kommende Woche in dieser Zeitung die Änderungen erläutern und um Verständnis bei den Clubs werben. In Zweiflingen stellte sich Sportredakteur Klaus Apitz der Kritik der Vereinsvertreter.

Leiter entlastet

Die Staffelleiter zeigten sich mit dem Ablauf der Punktspielrunde 2008/2009 zufrieden. Sie wurden einstimmig entlastet und wiedergewählt. A-1-Leiter Heinz Wagner (Bitzfeld) nannte noch einmal den Meister TSG Öhringen II und die Absteiger TSV Hessental II, FV Künzelsau II und VfB Neuhütten. Die Zahl der Straffälle sei rückläufig. Auch B-1-Leiterin Gabi Söllner (Bühlertann) hatte wenig zu bemängeln: "In meinem ersten Jahr gab es keine Probleme." Der TSV Braunsbach wurde Meister. Siegfried Söllner, der der B 2 vorsteht, musste allerdings feststellen: "Es verging kaum ein Spieltag ohne Platzverweise." Das Ergebnis waren rekordverdächtige 62 Rote Karten, die 146 Wochen Sperrstrafe nach sich zogen. Dem TSV Ohrnberg gratulierte er zum Titel.

Bezirksvorsitzender Wolfgang Hecker bemängelte, dass beim Bezirkstag im April ein Drittel der dem Bezirk angehörenden Vereine nicht vertreten war. "Diese Vereine dürften für die Austragung von lukrativen Relegationsspielen kaum in Frage kommen", meinte er.

Schiri-Austausch

Wegen der vielen Spielausfälle im Winter können deshalb künftig "bei einer großen Anzahl von wetterbedingten Ausfällen Nachholspiele auf neutralen Kunstrasenplätzen angesetzt werden, um eine Schieflage in den Tabellen zu vermeiden". Der Vorsitzende der Schiedsrichtergruppe Öhringen, Stefan Konrad, sagte, dass bis auf wenige Ausnahmen alle Spiele im Austausch besetzt werden.

Die vorläufige Terminliste für die Punkterunde sieht in der Kreisliga A 1 den Start am 16. August vor. In der Kreisliga B 1 und B 2 fällt der Startschuss eine Woche später, am 23. August. Um die ohnehin unterbesetzte Kreisliga B I weiter mit 13 Teams zu bestücken, wurden der VfB Neuhütten und der TSV Kupferzell (beide ursprünglich der Kreisliga B II angehörend) in diese Liga umgesetzt. jüwa

]]>
Wed, 15 Jul 2009 00:00:00 +0200
Die erste Runde im Bezirkspokal ist ausgelost http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=842307&cHash=a38a8df4f4 Fussball - Die erste Runde im Hohenloher Pokal der bevorstehenden neuen Saison ist ausgelost. Für... Fussball - Die erste Runde im Hohenloher Pokal der bevorstehenden neuen Saison ist ausgelost. Für den TSV Hessental (Männer), FC Creglingen (Frauen) und den Spfr. Bühlerzell (Senioren) gilt es dabei, ihren Titel zu verteidigen. Die Auslosung, die in der Stadhalle Ilshofen vom Bezirkspokalspielleiter Hartmut Megerle, unterstützt von den beiden Glücksfeen Sybille Megerle (Weißbach) und Petra Reuther (Niedernhall), geleitet wurde, brachte folgende Paarungen:

1. Runde Samstag, 1. August , 18 Uhr

BZL= Bezirksliga, KLA=A-Liga, KLB= B-Liga) Spvgg Gröningen/S. II (KL B) - TV Rot am See (KL A)

FC Unterheimbach (KL B) - TSV Neuenstein (KL A)

SV Großaltdorf (KL B) - FC Creglingen (KL A)

DJK Bieringen (KL B) - TSV Kupferzell (KL B)

TSV Schrozberg (KL A) - FC Taubertal (BZL)

TSV Bartenstein (KL B) - FC Billingsbach (KL A)

SV Wildenstein (KL B) - TSV Braunsbach (KL A)

SV Elpersheim (KL B) - SV Harthausen (KL B)

TSV Ammertsweiler (KL B) - SC Steinbach (KL B)

SV Tiefenbach (KL B) - SV Rengershausen (KL B)

SC Ingelfingen (KL B) - Spvgg Gammesfeld (KL A)

SSV Gaisbach II (KL B) - TSV Schwabbach (KL B)

SV Dimbach (KL B) - VfL Mainhardt (KL A)

TSV Althausen/N. (KL B) - SC Stadtheide (KL B)

TSV Röttingen (KL A) - Phoenix Nagelsberg (KL B)

TSV Dünsbach (KL B)- TSV Hessental (BZL)

SV Onolzheim (KL B) - SSV Schwäbisch Hall (KL A)

GSV Waldtann (KL B) - Spvgg Gr./Satteldorf (BZL)

KSG Ellrichshausen (KL A) - TSV Weikersheim (KL A)

DJK Oberkessach (KL B) - TSV Blaufelden (KL B)

SV Gailenkirchen (KL B) - SV Berlichingen/J. (KL A)

TSV Gerabronn (KL A) - TSV Michelbach/Bilz (BZL)

TSV Markelsheim (KL A) - Tura Untermünkh. II (KL A)

FSV Hollenbach III (KL B) - VfB Neuhütten (KL B)

SV Wachbach (BZL) - FC Langenburg (BZL)

TSV Goldbach (KL B) - TSV Pfedelbach (KL A)

TSV Untersteinbach (KL B) - SG Sindringen/Ernsbach II (KL B)

TSV Obersontheim II (KL B) - SV Löffelstelzen (KL B)

TSV Bitzfeld (KL B) - TV Niederstetten (KL A)

TSV Weißbach (KL B) - TSV Obersontheim (BZL)

SV Ingersheim (KL B) - FC Igersheim (KL A)

SV Tüngental (KL A) - TSV Niedernhall (KL A)

Unterdeufst. (KL B) - TSV Dörzbach/Klepsau (KL A)

SV Bieberehren (KL B) - SC Michelbach/Wald (BZL)

SGM ASV Scheppach/TSV Waldbach (KL B) - SV Westernhausen (KL A)

TSG Waldenburg (KL B) - SV Westheim (KL A)

SC Bibersfeld (KL B) - TSV Laudenbach (KL B)

TSG Kirchberg (KL A) - FSV Hollenbach II (BZL)

SV Edelfingen (KL B) - SC Wiesenbach (KL B)

Spfr. Bühlerzell II (KL A) - Spvgg Hengstfeld (KL A)

Leukershausen (KL B) - TSV Langenbeut. (KL A)

FC Honhardt (KL B) - TSV Crailsheim III (KL A)

SC Bühlertann (KL A) - TSG Öhringen II (BZL)

TG Forchtenberg (KL B) - TSG Verrenberg (KL B)

TSV Hohebach (KL B) - FC Ottendorf (KL B)

SC Amrichshausen (KL B)- Spvgg Apfelbach/Herrenzimmern (KL B)

SV Rieden (KL B) - TSV Zweiflingen (KL A)

SV Gründelhardt (KL A) - ESV Crailsheim (KL A)

VfR Altenmünster II (KL B) - TSV Sulzdorf (KL B)

TSG Bretzfeld II (KL B) - TSV Michelfeld (KL A)

FC Matzenbach (KL A) - VfB Jagstheim (KL A)

TSV Eutendorf (KL B) - TSV Gaildorf (KL A)

Sonntag, 2. August, 15 Uhr

TSV Vellberg (KL B) - SV Westgartshausen (KL A) SV Brettheim (KL B) - Spvgg Schäftersheim (KL A)

17 Uhr TSV Hessental II (KL B) - SV Mulfingen (BZL)

Schrozberg II (KL B) - SC Michelbach/Wald II (KL B)

SV Morsbach (KL A) - TSV Ilshofen (KL A)

SV Wachbach II (KL B) - SSV Gaisbach (KL A)

VfR Altenmünster (BZL) - SSV Stimpfach (BZL)

FV Künzelsau II (KL B) - TSV Ohrnberg (KL B)

Bad Mergenth. (KL A) - TSV Michelbach/B II (KL B)

18 Uhr SSV Stimpfach II (KL B) - TSV Crailsheim II (BZL)

Dienstag, 4. August , 18.30 Uhr

SV Sindelbachtal (KL B) - SG Sindringen/Ernsbach (BZL)

Freilos: Spfr. Bühlerzell (BZL)

Die weiteren Termine:

2. Runde: Samstag, 8. August , 18 Uhr

3. Runde: Mittwoch, 12. August, 18.30 Uhr

Achtelfinale: Mittwoch, 19. August, 18.30 Uhr

Viertelfinale: Ostermontag, 5. April 2010, 15 Uhr

Halbfinale Mittwoch, 5. Mai 2010, 18.00 Uhr

Endspiel: Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 13. Mai , 16.30 Uhr.

Bezirkspokal der Frauen

Qualifikationsspiel Mittwoch, 2. September, 19.30 Uhr

TSV Neuenstein - SSV Gaisbach

Achtelfinale

Freitag, 3. September, 19 Uhr

SGM Westernhausen/Sindelbachtal -

SGM SSV Ernsbach/TSV Sindringen Samstag, 5. September, 17 Uhr

FC Creglingen - SGM Bühlerzell/Bühlertann

Spvgg Gröningen/Satteldorf II - SC Klepsau

TSV Ilshofen II - SV Morsbach

TSV Bitzfeld - 1. DFFC Schwäbisch Hall II

VfB Bad Mergentheim II - TSV Eutendorf

Spvgg Gammesfeld - SV Mulfingen

SGM TSV Hessental/SV Rieden - Sieger TSV Neuenstein/SSV Gaisbach

Die weiteren Termine:

Viertelfinale: Mittwoch, 16. September, 18.30 Uhr

Halbfinale: Mittwoch, 5. Mai 2010, 18 Uhr

Endspiel: Donnerstag (Christi Himmelfahrt), 13. Mai, 14.30 Uhr

Bezirkspokal der Senioren

1. Runde Samstag, 5. September, 17.30 Uhr

Spvgg Gröningen/Satteldorf - Spvgg Gammesfeld

TSV Michelfeld - SSV Stimpfach

TSV Zweiflingen - VfR Altenmünster

TSV Michelbach/Bilz - TSV Kupferzell

SV Westheim - SC Wiesenbach

FC Langenburg - SC Bühlertann

TSV Vellberg - FC Honhardt

TSV Ohrnberg - Spfr. Bühlerzell

SGM TSV Bitzfeld/FC Unterheimbach- - SGM SV Dimbach/TSV Waldbach

SV Gründelhardt - SGM Blaufelden/ Billingsbach

SC Michelbach/Wald - Spvgg Hengstfeld

SV Rieden - TSV Schwabbach

SGM VfB Neuhütten/FV Wüstenrot - TSV Weißbach

SV Tüngental - SSV Gaisbach

TSV Obersontheim - SV Onolzheim

TSV Unterdeufstetten - ASV Scheppach

Die weiteren Termine:

Achtelfinale: Samstag, 19. September, 17.30 Uhr

Viertelfinale: Samstag, 10. Oktober, 17 Uhr

Halbfinale: Samstag, 17. Oktober 2009, 17.00 Uhr

Endspiel: Samstag, 24. Oktober, 15.30 Uhr

]]>
Wed, 15 Jul 2009 00:00:00 +0200
Stürmer Witali Baron kehrt zum SC Ingelfingen zurück http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=838604&cHash=a34fa20ef6 Fussball - Der SC Ingelfingen geht mit einigen personellen Veränderungen in die neue Saison...
Stürmer Witali Baron kehrt zum SC Ingelfingen zurück
Die drei neuen Ingelfinger Witali Baron, Thomas Römer, Jan Schneider (von links) und SC-Abteilungsleiter Andreas Hammel.Foto: privat

Fussball - Der SC Ingelfingen geht mit einigen personellen Veränderungen in die neue Saison 2009/2010 der Kreisliga B2 Hohenlohe. Ab der neuen Spielrunde unterstützt der gebürtige Ingelfinger und ehemalige Hollenbacher Verbandsliga-Stürmer Witali Baron als spielender Co-Trainer den Coach Roland Schmidt.

Baron spielte bereits in der A-Jugend für den SCI und wechselt nun vom Landesligisten FV Künzelsau wieder zurück zu seinem Heimatverein, wo auch sein Bruder Michael spielt. Neben Baron konnten die Ingelfinger Verantwortlichen auch den spielstarken Mittelfeldspieler Jan Schneider vom SC Amrichshausen, Luca Nobile (TSV Kupferzell), Patrick Roellecke (SKV Hähnlein) sowie Stürmer Thomas Römer als Neuzugänge gewinnen.

Römer ist in Ingelfingen kein Unbekannter und hatte 2004 mit seinen Toren maßgeblichen Anteil am bisher einzigen Aufstieg des SCI in die A-Liga, ehe er aus beruflichen Gründen pausieren musste. Aus der eigenen Jugend rücken Jan Landwehr, Patrick Kuhn, Clemens Groß und Pierre Amon zu den Aktiven auf. red

]]>
Tue, 14 Jul 2009 00:00:00 +0200
Im WFV-Pokal trifft Bretzfeld auf die TSG Öhringen http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=838603&cHash=64bf085311 Fussball - Zwischen dem Stimme-Cup in Brackenheim vom 23. bis 26. Juli und dem Saisonstart der... Fussball - Zwischen dem Stimme-Cup in Brackenheim vom 23. bis 26. Juli und dem Saisonstart der Fußballer am 23. August stehen für die Landesligisten und die Finalisten des Bezirkspokals die ersten beiden Runden im WFV-Pokal auf dem Spielplan.

Neuauflage In der ersten Runde (31. Juli bis 2. August) treffen in einem Hohenloher Derby die Landesligisten TSG Bretzfeld und TSG Öhringen aufeinander. Im Unterland kommt es zur Neuauflage des Bezirkspokalfinales zwischen dem in die A-Liga abgestiegenen FC Laube 02 Heilbronn und dem SV Schluchtern. Das Unterländer Landesliga-Duo FC Heilbronn und die Neckarsulmer Sport-Union gastiert bei Bezirksliga-Teams im Bezirk Rems-Murr. Der FC in Waiblingen und NSU beim TSV Schwaikheim.

Schwere Aufgabe Den Hohenloher Verbandsligisten FSV Hollenbach führt die Reise zum Landesligisten TSG Backnang. Der FV Künzelsau erwartet den letztjährigen Landesliga-Rivalen und Neu-Verbandsligisten VfB Neckarrems. Titelverteidiger SG Sonnenhof-Großaspach muss beim Hohenloher Bezirksligisten TSV Hessental antreten und die Spfr DJK Bühlerzell erwarten als Bezirksligist den FV SKV Ingersheim. Tura Untermünkheim (Landesliga) steht gegen den Oberligisten SGV Freiberg vor einer schweren Aufgabe, während die Spfr Schwäbisch Hall den TSV Münchingen zum Landesliga-Pokal-Derby erwarten. red

Die Spiele der zweiten Runde am 5. August: Spfr Schwäbisch Hall/TSV Münchingen - TSG Backnang/FSV Hollenbach, FV Künzelsau/VfB Neckarrems - Tura Untermünkheim/SGV Freiberg, SV Unterweissach/TSF Ditzingen - FSV Waiblingen/FC Heilbronn, FC Laube/SV Schluchtern - SV Fellbach/ TSV Crailsheim, TSG Bretzfeld/TSG Öhringen - SGV Freiberg II/GSV Pleidelsheim, TSV Schwaikheim/Neckarsulmer Sport-Union - FV Löchgau/SKV Rutesheim, TSV Hessental/SG Sonnenhof-Großaspach - KSG Gerlingen/Spvgg LudwigsburG.

]]>
Tue, 14 Jul 2009 00:00:00 +0200
Über Relegationsärger diskutiert http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=831266&cHash=88321e509f Fussball - Bei den Staffeltagen der A 3 und B 4 wird Hartmut Megerle wiedergewählt
Über Relegationsärger diskutiert
Wolfgang Hecker ist von manchen Clubs enttäuscht. Foto: Archiv/Eberle

Fussball - Der Staffeltag der Kreisligen A 3 und B 4 im Sportheim des FC Creglingen war mit Spannung erwartet worden - es gab im Vorfeld zum Thema Relegation reichlich Verwirrung. Doch es war viel heiße Luft um nichts. Denn der einstimmig wiedergewählte Staffelleiter Hartmut Megerle ("Ich bin immer noch überzeugt, dass ich Recht habe") blieb bei seinem Standpunkt, obwohl das Urteil des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) dem FC Creglingen und TSV Weikersheim vollinhaltlich Recht gegeben hatte. Abgestiegen ist am Ende die DJK Bieringen (wir haben berichtet).

Mit Clubs sehr zufrieden

In seinem Bericht zeigte sich Megerle mit den Vereinen beider Ligen sehr zufrieden. Am Ende war es in der A 3 ein Zweikampf zwischen dem VfB Bad Mergentheim und dem FSV Hollenbach II. Bereits am vorletzten Spieltag holte sich Hollenbach II den Titel, der VfB scheiterte in der Relegation am SSV Gaisbach. Reservemeister wurde überlegen der TSV Markelsheim. Die Anzahl der Straffälle hielt sich im Rahmen.

Spannender verlief die Runde in der B 4, denn erst zwei Minuten vor dem Ende des letzten Spieles wurde der TSV Röttingen Meister vor dem TSV Weikersheim. Dieser kam dann fälschlicherweise in die Relegation. Man ist dann aber in einem zweiten Relegationsspiel aufgestiegen. Den Reservetitel holte sich der TSV Weikersheim vor der DJK Oberkessach. Sportgerichtlich gab es in der B 4 außer einem Spielabbruch in Elpersheim nichts Besonderes.

Für die Schiedsrichtergruppe Mergentheim sprach Kurt Immel für die hervorragende Zusammenarbeit den Vereinen seinen Dank aus und forderte die Clubs auf, sich um die Jungschiedsrichter zu kümmern. Bezirksvorsitzender Wolfgang Hecker ging in seinem Bericht nochmals auf die Relegation ein. Er wies darauf hin, dass bei einem Einspruch der Bezirk außen vor ist, "denn Einsprüche werden vom Verbandsspielausschuss bearbeitet".

Hecker enttäuscht

Er zeigte sich schwer enttäuscht über die Teilnahme am Bezirkstag in Bretzfeld. "Ein Drittel der Vereine hat gefehlt. Es wird Druck geben, beispielsweise bei der Vergabe von Spielen oder besonderen Wünschen der Vereine werden wir dies berücksichtigen." Auf die Notwendigkeit eines Schiedsrichterbeauftragen im Verein wies Hecker ausdrücklich hin. Außerdem hätten sich für den erstmals ausgeschriebenen Ehrenamtspreis (5000 Euro) nur fünf Vereine gemeldet.

Formsache war die Entlastung von Staffelleiter Hartmut Megerle und seine Neuwahl, beides erfolgte einstimmig. Der nächste Halbzeitstaffeltag findet in Igersheim (10. Februar 2010), der Schluss-Staffeltag in Westernhausen (7. Juli 2010) ) statt. Ohne Reserve werden Schäftersheim und Bartenstein spielen, am Pokal nehmen alle Vereine der A3 und B4 teil. Erster Spieltag der Saison 2009/2010 ist der 16. August (gespielt wird bis 6. Dezember), nach der Winterpause geht es am 3. März weiter. sto

]]>
Sat, 11 Jul 2009 00:00:00 +0200
Auslosung Bezirkspokal http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=823968&cHash=efe93e55e7 Fussball - Am nächsten Montag findet um 19.30 Uhr die Auslosung für den Bezirkspokal statt.... Fussball - Am nächsten Montag findet um 19.30 Uhr die Auslosung für den Bezirkspokal statt. Ausgelost werden die Pokalbegegnungen der Herren, Frauen und Senioren im Fußballbezirk Hohenlohe. Die Veranstaltung findet in der Stadthalle in Ilshofen statt. Die Teilnehmer am Frauen-Bezirkspokal sollen bitte vorab bei Hartmut Megerle unter megerle.weissbach@freenet.de Bescheid geben, ob sie am Wettbewerb teilnehmen.

]]>
Fri, 10 Jul 2009 00:00:00 +0200
Lehrgang für weibliche Schiedsrichter http://200809.fussball-in-bw.de/index.php?id=1243&tx_ttnews%5Btt_news%5D=823967&cHash=35512c0014 Mädchenfussball - Im Fußballbezirk Hohenlohe findet am 29. Juli ein Schiedsrichter-Neulingskurs nur... Mädchenfussball - Im Fußballbezirk Hohenlohe findet am 29. Juli ein Schiedsrichter-Neulingskurs nur für Mädchen und Frauen statt. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Dieser Modellversuch wird zum ersten Mal im Bezirk und im Verbandsgebiet so durchgeführt. In acht Doppelstunden und einer Abschlussprüfung werden die Fußballregeln durch einen Lehrwart des Württembergischen Fußballverbandes den Schiedsrichteranwärterinnen beigebracht. Bei diesem Kurs können alle Mädchen ab 14 Jahre aufwärts teilnehmen. Der Lehrgang ist für die Teilnehmerinnen kostenlos. Die Schiedsrichterinnen erhalten für jedes geleitete Spiel eine Unkostenpauschale und Fahrtkostenerstattung.

Anmeldungen zu diesem Lehrgang werden von Bezirksschiedsrichterobmann Klaus Lahr (Niederstetten) entgegen genommen. Bitte Anmeldung formlos per E-Mail mit vollständigen Daten an klauslahr@freenet.de oder per Fax 07931/562664. Bei Rückfragen Tel.: 0171/5815856. Anmeldeschluss ist der 18. Juli. red

]]>
Fri, 10 Jul 2009 00:00:00 +0200