Mittwoch, 15. Juli 2009

Bilanz fast im Hintergrund

Bilanz fast im Hintergrund
In Heinz Wagners A 1 ist die Zahl der Straffälle rückläufig. Foto: Archiv/privat

Fussball - Fast wäre beim Staffeltag der Kreisligen A 1, B 1und B 2 in Zweiflingen die Bilanz der vergangenen Saison in den Hintergrund gerückt, denn den Vereinsvertretern brannte ein weiteres wichtiges Thema auf der Zunge: Die Berichterstattung.

Seit Ostern erscheinen die Spielberichte der Kreisligen B nur noch in Stenogrammform in der Dienstagsausgabe. Nun sollen auch die Berichte der Kreisligen A ab der kommenden Spielzeit erst dienstags erscheinen, allerdings in bisher gewohnter Länge. Die Aussage der Chefredaktion, es sei "weiterhin alles aktuell im Internet nachzulesen", fand nicht die Zustimmung der Vereinsvertreter. Uwe Ralf Heer wird kommende Woche in dieser Zeitung die Änderungen erläutern und um Verständnis bei den Clubs werben. In Zweiflingen stellte sich Sportredakteur Klaus Apitz der Kritik der Vereinsvertreter.

Leiter entlastet

Die Staffelleiter zeigten sich mit dem Ablauf der Punktspielrunde 2008/2009 zufrieden. Sie wurden einstimmig entlastet und wiedergewählt. A-1-Leiter Heinz Wagner (Bitzfeld) nannte noch einmal den Meister TSG Öhringen II und die Absteiger TSV Hessental II, FV Künzelsau II und VfB Neuhütten. Die Zahl der Straffälle sei rückläufig. Auch B-1-Leiterin Gabi Söllner (Bühlertann) hatte wenig zu bemängeln: "In meinem ersten Jahr gab es keine Probleme." Der TSV Braunsbach wurde Meister. Siegfried Söllner, der der B 2 vorsteht, musste allerdings feststellen: "Es verging kaum ein Spieltag ohne Platzverweise." Das Ergebnis waren rekordverdächtige 62 Rote Karten, die 146 Wochen Sperrstrafe nach sich zogen. Dem TSV Ohrnberg gratulierte er zum Titel.

Bezirksvorsitzender Wolfgang Hecker bemängelte, dass beim Bezirkstag im April ein Drittel der dem Bezirk angehörenden Vereine nicht vertreten war. "Diese Vereine dürften für die Austragung von lukrativen Relegationsspielen kaum in Frage kommen", meinte er.

Schiri-Austausch

Wegen der vielen Spielausfälle im Winter können deshalb künftig "bei einer großen Anzahl von wetterbedingten Ausfällen Nachholspiele auf neutralen Kunstrasenplätzen angesetzt werden, um eine Schieflage in den Tabellen zu vermeiden". Der Vorsitzende der Schiedsrichtergruppe Öhringen, Stefan Konrad, sagte, dass bis auf wenige Ausnahmen alle Spiele im Austausch besetzt werden.

Die vorläufige Terminliste für die Punkterunde sieht in der Kreisliga A 1 den Start am 16. August vor. In der Kreisliga B 1 und B 2 fällt der Startschuss eine Woche später, am 23. August. Um die ohnehin unterbesetzte Kreisliga B I weiter mit 13 Teams zu bestücken, wurden der VfB Neuhütten und der TSV Kupferzell (beide ursprünglich der Kreisliga B II angehörend) in diese Liga umgesetzt. jüwa